KW 36: Kommunikationswettbewerb der Discounter

„Einfach ist mehr“ – so kommuniziert Aldi künftig. Das Besondere hierbei: Aldi Nord und Aldi Süd stehen erstmals gemeinsam hinter dieser Werbekampagne. 

 Foto: Aldi-nord.de

Foto: Aldi-nord.de

Sie wollen mit der Kampagne ihre Markenphilosophie eng mit der emotionalen Botschaft verknüpfen. „Einfach ist mehr“ läuft über verschiedenste Medienkanäle, dazu gehört ein Online-, Kino-, Radio-, Out-of-Home- und zum ersten Mal auch TV-Auftritt. Die Konkurrenz Lidl testete bereits TV-Werbung und beschränkt sich dabei auf Botschaften rund um das Einzelhandelserlebnis. Aldi hingegen legt seinen Fokus klar auf ein emotionales Markenimage. Es bleibt abzuwarten, inwiefern sich die Kampagne auf den Markenwert auswirkt und vor allem, ob das Medium TV die Philosophie von Aldi erfolgreich transportiert. Lidl mischt unterdessen beim Discounter-Duell gegen Penny auf Facebook mit. Der Druck in diesem Einzelhandelssegment ist groß!

Ein Blick in Richtung Möbel- und Einrichtungsbranche zeigt, dass sich der Möbeldiscounter IKEA bereits gegen seine Konkurrenten klar abgesetzt hat

Laut einer Statista-Umfrage besteht jeder vierte deutsche Haushalt zur Hälfte aus IKEA-Möbeln, zwei Drittel der deutschen Bevölkerung besitzt Produkte des Möbeldiscounters und vier Prozent aller Haushalte sind komplett aus IKEA-Möbeln zusammengesetzt. Dies gelingt den Schweden durch nahe Kundenkommunikation. In der aktuellen Ausgabe des IKEA-Katalogs stehen erstmals Reportagen über Democratic Design oder Nachhaltigkeit – Themen die Kunden aus 50 Märkten ansprechen und inspirieren sollen. Unser Fazit: Emotionen und kundennahe Kommunikation sind das A und O beim Imageaufbau. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob sich in der Discounterwelt der Supermärkte jemals ein Sieger herauskristallisieren wird … wenn nicht, ist das vielleicht aus besser so.

Viel Erfolg beim Wocheneinkauf!
Ihr Team von GOOS COMMUNICATION