REHAU RAUKANTEX! Jubiläumsmagazin für 50 Jahre Kantenkompetenz

Aufgabe: Konzeption, Redaktion, Projektkoordination

Ziel: Erstellung Corporate Publishing Magazin für die externe Kommunikation des Produkt-Marken-Jubiläums, Identifikation von Mitarbeiter:innen und Kunden mit Unternehmen und Produkt erhöhen, Relevanz der Kante für das Möbeldesign herausstellen

E-Paper Rehau 50 Jahre RAUKANTEX deutsch

In diesem Jahr feiert RAUKANTEX, die Möbelkanten-Innovation aus dem Hause REHAU, Geburtstag. Die starke Marke, mit der REHAU gleichzeitig in den Bereich Furniture Solutions einstieg, wird 50 Jahre alt. Mit einem hochwertigen Magazin und einem darauf basierenden eigenen Online-Auftritt unter www.rehau.com/raukantex-50 war es das Ziel, der Kante einen Moment im Rampenlicht schenken – und allen Interessierten, besonders Mitarbeiter:innen und Kunden, ein Stück Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Kante nahezubringen.

Innovation und Partnerschaft im Fokus

Das Magazin verfolgt das Ziel, die Möbelkante in all ihren Facetten darzustellen. Unter den Schlagworten „Innovation“ und „Partnerschaft“ wurde die Kante anhand unterschiedlicher Textformate wie Interviews, Hintergrundberichte oder Produktdarstellungen beleuchtet. Ziel war es, die Leser:innen auf eine Reise in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft mitzunehmen. Der Schwerpunkt wurde dabei nicht wie bei vielen Jubiläumspublikationen üblich auf die Historie gelegt, sondern auf die Gegenwart und Zukunft, um die Innovationsstärke von Unternehmen und Produkt in den Mittelpunkt zu stellen. Der Partnerschaftsaspekt floss durch die Integration von Kundenstimmen ein, zudem wurde deutlich gemacht, dass Kante und Möbel eine funktionelle und designstarke Partnerschaft bilden, die sich im perfekten Möbeldesign widerspiegeln.

Das Magazin wird hochwertig mit Veredelung gedruckt, erscheint auf Deutsch und Englisch und wird weltweit an Kunden, Partner, Journalist:innen und Mitarbeiter:innen versendet.

Der Online-Auftritt wird ein zentraler Content-Hub für das Produkt Kante und auch über das Jubiläumsjahr hinaus kontinuierlich mit neuem Input bestückt werden, so dass die Geschichte der Kante erfolgreich weiter fortgeschrieben und kommuniziert werden kann.

Zurück