Die innovative Eckschranklösung

Vorhandene Räume sinnvoll und komfortabel nutzen

 CORNERSTONE von Vauth-Sagel 

CORNERSTONE von Vauth-Sagel 

In den Küchen auf der ganzen Welt warten Ecken darauf, entdeckt zu werden. Denn zwar werden viele Küchen über Eck geplant, jedoch wird der vorhandene Raum oftmals nicht richtig genutzt, vernachlässig oder sogar vergessen – in vielen Planungen spielt die Ecke keine zentrale Rolle. Vauth-Sagel denkt anders, Vauth-Sagel denkt neu: Mit der CORNERSTONE-Eckschranklösung eröffnet das inhaber­geführte Familienunternehmen völlig neue Perspektiven und macht die Ecke zur neuen Mitte – der Stauraum wird effizient genutzt und der gesamte Inhalt komfortabel und übersichtlich vor den Schrank bewegt. 

Ecken machen Unterschiede: Es gibt welche, die Fußballwelt­meisterschaften entschieden haben. Das markante Flatiron Building in New York ist eines der berühmtesten Eckgebäude der Welt. Und es gibt Ecken, die nur darauf warten, entdeckt zu werden. In der Küche zum Beispiel. Bei den meisten Küchen wird die Küchenzeile über Eck geplant, wodurch zwei Küchen­zeilen aufeinanderstoßen. Darunter entsteht ein ansehnlicher Raum von rund 60 mal 60 Zentimetern, der oftmals gar nicht genutzt wird – oder auf wenig komfortable Art und Weise mit einfachen Regallösungen, durch die der Nutzer nur einen un­genügenden Zugang zum Staugut hat. Gerade in kleineren Räumen bietet der Eckschrank daher enormes Potenzial, zu­sätzliche Staufläche effektiv auszunutzen. 
Mit CORNERSTONE hat Vauth-Sagel diesen Raum nun aus seinem Schattendasein geholt. Die innovativen Lösungen lassen den Eckschrank aus der Ecke gleiten ‒ und bewegen damit zuvor schlecht erreichbares Staugut in den Fokus des Betrachters. 

Die Ecke neu denken – Räume komfortabel nutzen

Eine so einfache wie brillant durchdachte Systemlösung macht es möglich. CORNERSTONE ist eine schwenkbare System­komponente für den Eckschrank, die den gesamten Inhalt auto­matisch mit dem Öffnen der Tür vor den Schrank bringt. Der Auszugsweg ist dabei gesteuert und verläuft nur im Bereich des Eckschrank-Korpus. Dies hat den Vorteil, dass die Nutzung benachbarter Schränke oder beispielsweise der Spülmaschine nicht beeinträchtigt wird. Der Öffnungswinkel von nur 85 Grad ist dabei so optimiert, dass Berührungen mit anderen Fronten, Griffen und Wänden nicht erfolgen. Mit einem Griff erreicht der Nutzer kleines Staugut genauso leicht wie großteilige Küchen­utensilien. Der Schließvorgang ist ebenfalls mit nur einer Be­wegung der Tür möglich ‒ schon gleiten die Ablageelemente flüsterleise zurück in den Eckschrank.


Bei CORNERSTONE handelt es sich um einen Alleskönner, der unter anderem mit großen Tablaren von bis zu 28,5 Kubik­zentimetern Fläche ausgestattet sein kann. Klein ist nur die Mechanik, die sich fast unsichtbar unterhalb und seitlich des Tablars befindet. Beim Öffnen fährt das untere Tablar durch Unterstützung des Mitnehmers automatisch mit der Tür vor den Korpus. Das Schließen erfolgt ebenso mit nur einer Handbewegung: Hier nimmt die Abweisrolle auch den oberen Boden flüsterleise zurück mit in den Korpus.
Der CORNERSTONE ist für die Korpusbreiten 800, 900 und 1.000 Millimeter erhältlich und kann damit Türbreiten von 400, 450, 500 und 600 Millimeter abdecken. Die Einbautiefe beträgt 485 Millimeter und die Einbauhöhe mindestens 520 Millimeter. Die maximale Zuladung pro CORNERSTONE-System beträgt 40 Kilogramm, aufgeteilt auf jeweils 20 Kilogramm pro Tablar. Apropos Tablar: Dies ist für den amerikanischen Markt in den Designvarianten Rail chrome mit weißem Boden und Rail silver mit Boden im Maple-Dekor erhältlich.
Simpel hingegen ist die Montage im Korpus. Diese erfolgt äußerst einfach und in nur drei Schritten. Dank des EasyFit-Systems von Vauth-Sagel können die Ablageelemente am Standrohr sogar werkzeuglos montiert und die Böden in der Höhe eingestellt werden.
Vauth-Sagel denkt anders, Vauth-Sagel denkt neu:
CORNERSTONE – die neue Eckschranklösung von Vauth-Sagel.