Design-Awards für CORNERSTONE MAXX und VS ENVI Toolbox

Vauth-Sagel überzeugt mit innovativer Gestaltung

VS_GDA18_Winner.jpg

Eine Systemlösung als Botschafter für Qualität „Made in Germany“: CORNERSTONE MAXX, das einzigartige Eckschranksystem von Vauth-Sagel, wurde mit dem weltweit renommierten Siegel „German Design Award 2018“ ausgezeichnet – und wird damit als höchster Vertreter für deutsche Designqualität geadelt. Darüber hinaus freut sich das Traditionsunternehmen über weitere Auszeichnungen: Die VS ENVI Toolbox erhielt den international ebenfalls sehr hoch geschätzten iF Design Award sowie den Iconic Award 2018: Innovative Interior.

Die drei Preise stehen stellvertretend für die Tugenden, die Vauth-Sagel seit seiner Gründung im Jahr 1962 kompromisslos verfolgt: die Entwicklung von hochwertigen Systemlösungen, bei denen deutsche Ingenieurskunst auf international nachgefragtes Design trifft. „Wir freuen uns sehr über die beiden Auszeichnungen“, sagt Geschäftsführer Claus Sagel. „Sie bestätigen uns darin, dass wir neben der Funktionalität, die Lebensräume erschließt und den Alltag erleichtert, auch großen Wert auf die Gestaltung legen.“

CORNERSTONE MAXX als internationaler Design-Botschafter

Im Herbst 2017 wurde CORNERSTONE MAXX für den German Design Award 2018 nominiert – und damit für einen der international bekanntesten Designpreise. Vergeben wird der Award vom Rat für Formgebung, der deutschen Marken- und Designinstanz, die mit dem Award einen klaren Auftrag verknüpft: Die Preisträger sind dafür geeignet und prädestiniert, das deutsche Designgeschehen international zu repräsentieren. Mit CORNERSTONE MAXX wird ein Produkt ausgezeichnet, das mit seinem durchdachten Design bereits erfolgreich im Markt etabliert wurde. Die Eckschranklösung bringt beim Herausfahren der Tablare den kompletten Inhalt entgegen, ohne den Nachbarkorpus zu versperren. Mit seinen schwebend anmutenden Tablaren mit breiten, stabilen Flächen steht CORNERSTONE MAXX für exklusives Design im Inneren des Küchenschranks.

VS ENVI Toolbox überzeugt zwei Fachjurys

VS_IconicAwards2018.jpg
VS_iF_DesignAward2018.jpg

Gleich mehrere Auszeichnungen erhielt ein extrem flexibles Aufbewahrungssystem: Die VS ENVI Toolbox ist ein Organisationselement aus hochwertigem Kunststoff, das auf die Aufbewahrungssysteme von Vauth-Sagel aufgesetzt werden kann. Der Nutzer kann die einzelnen Elemente nach Bedarf justieren und bekommt so eine maßgeschneiderte Box, die sich immer wieder perfekt auf seine Bedürfnisse anpassen lässt. Mit dieser smarten Lösung überzeugte Vauth-Sagel gleich zwei Fachjurys: Vom iF Industrie Forum Design wurde dem Produkt der international anerkannte iF Award Design Award 2018 verliehen. Und auch der Iconic Award 2018: Innovative Interior ging an die VS ENVI Toolbox. Aus 500 Einreichungen wählte eine unabhängige Fachjury eine Kooperation von Naber und Vauth-Sagel aus, bei der der Beitrag von Vauth-Sagel aus der Utensilienbox bestand. Nach Meinung der Jury setzen die prämierten Produkte alljährlich „Maßstäbe für die Einrichtungsindustrie“.

Beide Produkte bereits für weitere Auszeichnungen nominiert

Die Erfolgsgeschichte der beiden Produkte geht schon jetzt in das nächste Kapitel: Sowohl CORNERSTONE MAXX als auch die VS ENVI Toolbox sind bereits für weitere Awards nominiert worden. Im Fall der Toolbox ist es der German Innovation Award, der ebenfalls vom Rat für Formgebung vergeben wird. CORNERSTONE MAXX wiederum ist in der Auswahl für die UNIVERSAL DESIGN Competition 2018. Mit dieser Auszeichnung werden Produkte geehrt, die einer „breiten, einfachen und intuitiven Nutzbarkeit und einer generationsübergreifenden Handhabung entsprechen“ und dabei ein „stigmatisierendes Design“ vermeiden. „Mit der Nominierung für die UNIVERSAL DESIGN Competition wird ein wichtiger Aspekt unserer Arbeit gewürdigt“, sagt Claus Sagel. „Design und Funktionalität betrachten wir immer auch aus dem Blickwinkel der universellen Nutzung. Was bei Vauth-Sagel entwickelt wird, ist so gestaltet, dass unterschiedlichste Menschen weltweit den Produktnutzen erleben können – ohne Anpassungen vornehmen zu müssen.“