Dienst-Jubiläen: 355 Jahre SCHOCK an einem Abend

SCHOCK_Jubilare2018.jpg

Mit einem gemeinsamen Abendessen hat SCHOCK, der innovative Hersteller von Quarzkomposit-Spülen und hochwertigen Armaturen, seine Jubilare geehrt. Die 16 Mitarbeiter stehen seit 10 und 25 Jahren im Dienst von SCHOCK und bringen es zusammen auf 355 Jahre Betriebszugehörigkeit. Hervorragende Arbeitsbedingungen durch unternehmensübergreifenden Austausch, individuelle Entwicklungsperspektiven und ein Betriebsklima zum Wohlfühlen führen dazu, dass die Mitarbeiter SCHOCK treu bleiben – und zwar quer durch die unterschiedlichen Abteilungen, wie ein Blick auf die Arbeitsbereiche der Jubilare zeigt. Von After Sales über Gießen und Verpackung bis hin zur Finanzbuchhaltung sind viele Bereiche vertreten, die gemeinsam für den Unternehmenserfolg von SCHOCK wichtig sind.

Die Mitarbeitertreue belohnte das Unternehmen mit einem gemeinsamen Abend, bei dem jedem der 16 Mitarbeiter ein Geschenkkorb überreicht wurde. Eingeladen waren neben den Jubilaren auch ihre direkten Vorgesetzten oder Abteilungsleiter, Mitglieder aus der ersten und zweiten Führungsebene, der Betriebsrat Josef Geier sowie Evi Petersamer vom Personalmanagement. In einer kurzen Ansprache dankte der Vorsitzende der Geschäftsführung, Ralf Boberg, seinen Mitarbeitern für ihren Einsatz. „Dazu gibt es auch allen Grund. Die Mitarbeiter sind schließlich unser Erfolgskapital“, sagt Ralf Boberg. „Dass wir dieses Jubiläum feiern konnten, ist ein positives Zeichen für die Arbeitsatmosphäre bei SCHOCK. Für uns ist es schön zu sehen, dass die Mitarbeiter sich langfristig mit dem Unternehmen identifizieren und Freude an der Arbeit im Team haben.“

Die Jubilare im Überblick:

Seit 10 Jahren bei SCHOCK: Thomas Bähr, Bianca Graßl und Manuela Fredl. Seit 25 Jahren bei SCHOCK: Gabriele Kusy, Uwe Schönberger, Xaver Pledl, Stefan Krickl, Thomas Kraus, Inge Kreuzer, Thomas Reif, Karl Mühlig, Rudolf Schmid, Sonja Gigl, Roland Englmeier, Martin Greiner und Anton Bart.