Erfolgreicher Messestart für KüchenTreff Österreich

Großes Interesse am Auftrifft in Salzburg

© KüchenTreff

© KüchenTreff

Exponate funktionieren als „Türöffner“

KüchenTreff Österreich blickt auf eine erfolgreiche erste Messe zurück. Die österreichische Tochter von KüchenTreff, die im Februar 2019 ihre Aktivitäten startete, präsentierte sich vom 8. bis 10. Mai auf der Fachmesse küchenwohntrends in Salzburg – und legte aus dem Stand einen außergewöhnlichen Messeauftritt hin. „Die Zielsetzung war es, KüchenTreff in Österreich in der Branche bekannt zu machen“, sagt Dietrich Franz, Länderleiter und Geschäftsführer von KüchenTreff Österreich. „Dieses Ziel haben wir definitiv erreicht. Wir waren gut sichtbar und unser Messestand war sehr gut besucht.“

KüchenTreff präsentierte sich in Salzburg unter dem Motto „Küche ist unser Handwerk“ – damit spielte der Einkaufsverband auf eine Besonderheit des österreichischen Küchenmarktes an, in dem die Küchenbranche stark mit dem Handwerk verknüpft ist. Qualität, Handwerkskunst, Kundennähe – das sind die Werte, die KüchenTreff in Salzburg zeigte. Eine kleine Golfbahn lockte immer wieder Besucher an und wurde viel genutzt. Diese spannte auch den Bogen zu den Exponaten des KüchenTreff-Mitglieds Christian Häupler, die im Mittelpunkt des Standdesigns standen und quasi als „Türöffner“ fungierten. Der Schreiner ist auf Küchen spezialisiert, brachte aber gleichzeitig hochwertige Schreinerarbeiten mit, wie zum Beispiel einen Golftrolley. „Die Exponate von Christian Häupler waren ein exzellenter Anknüpfungspunkt für Gespräche mit den Besuchern“, so Dietrich Franz. „Über sie kamen die Kunden auf den Stand, man kam ins Gespräch. Christian Häupler war der perfekte Gesprächspartner, um den Interessenten aus erster Hand zu erläutern, welche Vorteile die Mitgliedschaft bei KüchenTreff hat.“

Franz Bahlmann und Dietrich Franz © wohninsider

Franz Bahlmann und Dietrich Franz © wohninsider

Neben Christian Häupler waren auch weitere KüchenTreff-Mitglieder aus Deutschland und den Niederlanden vor Ort, um sich ein Bild von der Küchenbranche in Österreich zu machen – und die blickt mit der küchenwohntrends auf ein erfolgreiches Event zurück: 226 Aussteller und Marken boten wieder einen repräsentativen Querschnitt der Einrichtungsbranche. Die Anzahl der Fachbesucher konnte im Vergleich zum letzten Event 2017 erneut gesteigert werden: Mit 4.737 erhöhte sich die Besucherzahl um 10,7 Prozent.

Dietrich Franz kann diese Zahlen aus Ausstellersicht nur bestätigen: „Als Fachmesse unterscheidet sich die küchenwohntrends angenehm von den Publikumsmessen. Es ist alles ein bisschen entspannter. Man kann sehr offene, ruhige Gespräche führen. Gleichzeitig war immer viel Betrieb bei uns am Stand. Die Tage in Salzburg waren ein perfekter Start, um uns im österreichischen Markt zu etablieren.“