Der neue höhenverstellbare Tisch

Ergonomie im Fokus: Für mehr Komfort im Meeting

 Mit einem innovativen Bedienelement für höhenverstellbare Tische hat REHAU gemeinsam mit den Unternehmen König + Neurath und plastic electronic eine Lösung entwickelt, die ein deutliches Plus für Ergonomie am Arbeitsplatz bedeutet. Hinweis: Der höhenverstellbare Tisch befindet sich auf diesem Bild hinten rechts.

Mit einem innovativen Bedienelement für höhenverstellbare Tische hat REHAU gemeinsam mit den Unternehmen König + Neurath und plastic electronic eine Lösung entwickelt, die ein deutliches Plus für Ergonomie am Arbeitsplatz bedeutet. Hinweis: Der höhenverstellbare Tisch befindet sich auf diesem Bild hinten rechts.

Bei der Planung von Arbeitsplätzen spielt Ergonomie eine immer größere Rolle. Aus gutem Grund: Gerade wer im Büro arbeitet, neigt dazu, lange und zu viel zu sitzen – gesundheitliche Beeinträchtigungen sind häufig die Folge. Experten raten deshalb, die Sitzposition möglichst häufig zu ändern – und zwischendurch im Stehen zu arbeiten. Mit einem innovativen Bedienelement für höhenverstellbare Tische hat REHAU gemeinsam mit den Unternehmen König + Neurath und plastic electronic eine Lösung entwickelt, die ein deutliches Plus für Ergonomie am Arbeitsplatz bedeutet.

Umlaufender Komfort

Der bereits bestehende Tisch von König + Neurath wurde nun mit einer neuen Bedienleiste ausgestattet und kann damit jederzeit auf die Höhe gebracht werden, in der er benötigt wird. Anstelle eines herkömmlichen Schalters erfolgt die Regulierung der Höhe über ein umlaufendes Profil unterhalb der Tischkante. Der Vorteil: Der Tisch kann von jeder Position am Tisch hoch- oder heruntergefahren werden, was besonders bei Konferenzen komfortabel ist. Das umlaufende Profil fügt sich dabei perfekt in die Gesamtoptik des Tisches ein. Ein Prototyp des Produkts war bereits auf dem Stand von König + Neurath auf der Orgatec und kürzlich auf dem Stand von REHAU zur interzum 2017 zu sehen – und erhielt durchweg positive Resonanz von den Besuchern der Messe.

Innovation im Fokus

„Wir sind immer auf der Suche nach neuen, wegweisenden Ideen“, erklärt Thorsten Zwenzner, Head of Product Management Office Furniture Systems bei REHAU. „Auch in Kooperation mit unseren Kunden, mit denen wir regelmäßig Gespräche führen, was man neu oder besser machen könnte.“ Für den langjährigen REHAU-Partner König + Neurath ist dies einer der großen Vorteile der Zusammenarbeit: „Wir kennen die Kollegen von REHAU, mit denen wir gemeinsam Entwicklungen vorantreiben, schon Jahrzehnte. Es besteht ein hohes Vertrauen und das erzeugt Verlässlichkeit“, sagt Albrecht Hoffmann, der Entwicklungsleiter bei der König + Neurath AG. In regelmäßig stattfindenden Innovationsgesprächen suchen die beiden Unternehmen nach Produkten, mit denen sie ihren Kunden das Leben erleichtern können. Der höhenverstellbare Tisch ist das Resultat eines solchen Kreativtermins. „Das Thema Positionsveränderung am Arbeitsplatz wird immer wichtiger und setzt sich auch langsam für Meetings und Konferenzen durch“, so Albrecht Hoffmann. „An einem Konferenztisch will der Teilnehmer natürlich nicht den Auf-Ab-Taster suchen. Es ist naheliegend, ihn an jeder Stelle des Tisches bedienen zu können.“ Doch so naheliegend eine solche Lösung ist – es gab sie bisher nicht.

Aller guten Dinge sind drei

Um den höhenverstellbaren Tisch zur Marktreife zu bringen, holte REHAU einen dritten Experten ins Team. plastic electronic war den R&D-Experten von REHAU im Rahmen eines Technologie-Scoutings aufgefallen. Das innovative Unternehmen hatte genau die richtige Lösung für das Projekt im Portfolio: „plastic electronic hat als seine Kerntechnologie einen Schaltungsträger auf Folie entwickelt und über die Jahre optimiert“, so Philipp Weissel, CEO bei der plastic electronic GmbH. „Auf der Grundlage dieser Schaltungsträgertechnologie wurde gemeinsam mit REHAU das Konzept des Touch-Sensors in einem Extrusionsprofil entwickelt und zum Patent angemeldet. Diese Lösung des Endlos-Touches kann im Möbelbereich ganz vielseitig zur Anwendung kommen. Der Einsatz beim Konferenztisch ist nur ein Beispiel dafür.“

Entwicklung für die Anforderungen der Zukunft

Tatsächlich eröffnet die von dem Unternehmenstrio entwickelte Lösung neue Möglichkeiten. „Die Art, wie Menschen mit Gegenständen interagieren und Funktionen steuern, ändert sich rasch und grundlegend“, sagt Phillip Weissel. „Heute streichen wir über Oberflächen oder tippen mit den Fingern darauf, anstatt Knöpfe zu drücken oder Regler zu drehen. Wie Bedienfunktionen in Oberflächen integriert werden, spielt aus technischer Sicht dabei eine entscheidende Rolle.“ Um auf diese veränderten Anforderungen zu reagieren, haben sich drei Unternehmen gefunden, die sich perfekt ergänzen: Während König + Neurath langjährige Erfahrungen im Bereich der Büromöbel-Systeme mitbringt, kann REHAU die smarten Oberflächen von plastic electronic in Produkte umsetzen. Diese Kombination erzeugt Lösungen, die die Möbelwelt der Zukunft gestalten: „Genau das ist auch unser Anspruch“, sagt Thorsten Zwenzner. „Wir wollen Ideengeber sein und immer einen Schritt weiter denken. Im Fokus steht dabei das Ergebnis für den Kunden. Der höhenverstellbare Tisch ist nicht nur ein Produkt mit echtem Mehrwert – er ist auch ein Beispiel für unsere Innovationskraft und die Fähigkeit, die richtigen Partner an einen Tisch zu bringen.“