Ettore Sottsass: Eklektizismus und Experiment

Ceramiche Refin zollt Architekturlegende mit Ausstellung Tribut

 House Environment. Drawing for the exhibition: "Italy: the New Domestic Landscape", Museum of Modern Art, New York (1972), Copyright © by Study Center and Communication Archive, University of Parma

House Environment. Drawing for the exhibition: "Italy: the New Domestic Landscape", Museum of Modern Art, New York (1972), Copyright © by Study Center and Communication Archive, University of Parma

Ettore Sottsass Jr. gehört zu den wichtigsten Architekten und Designern des 20. Jahrhunderts. Am 14. September hätte Sottsass seinen 100. Geburtstag gefeiert. Anlässlich dieses Jubiläums ehrt Ceramiche Refin den Ausnahmekünstler mit einer Ausstellung, die eine unbekanntere Seite des Schaffens Sottsass’ zeigt.

Die Ausstellung, die mit einer Konferenz ihren Auftakt nimmt, wird gemeinsam mit dem CSAC (Study Center and Communication Archive of the University of Parma) und dem Architekturmagazin Il Giornale dell'Architettura im Showroom von Ceramiche Refin in Mailand veranstaltet. Ein Ort, der passender nicht sein könnte, denn der Showroom befindet sich im selben Gebäude, in dem Ettore Sottsass über lange Jahre sein Atelier eingerichtet hatte.

“Sottsass, eclectic experimenter” ist ein Tribut an den Erfinder des „Anti-Designs“ und würdigt gleichzeitig die Arbeit des CSAC, eines der wichtigsten Archive für Kunst, Architektur, Design und Fotografie, dem Ettore Sottsass schon 1979 sein berufliches Erbe vermachte.

Die Ausstellung, die gemeinsam vom Architekturkritiker Emanuele Piccardo und der Vorsitzenden des CSAC, Francesca Zanella, kuratiert wird, rückt besonders das fruchtbare Wirken von Ettore Sottsass als Designer in den Fokus. Im Mittelpunkt stehen Keramiken, die er für Il Sestante Gallery und Poltronova entwarf. Mit dem zweiten Schwerpunkt der Ausstellung bekommen die Besucher einen Höhepunkt seines Anti-Design-Ansatzes zu sehen: Fiberglasmöbel, die seinen Beitrag zur berühmt gewordenen Ausstellung „Italy: the New Domestic Landscape“ im New Yorker MoMA 1972 darstellen.

Die Ausstellung in Mailand wird am 10. Oktober 2017 mit einer Konferenz eröffnet. Renommierte Architekturexperten werden sich hier auf die Recherchen fokussieren, die Sottsass für seine Arbeit in Hinblick auf Design und Kunst durchführte – von den Anfängen seiner Karriere an der Turin Polytechnic bis hin zu seiner von der amerikanischen Subkultur geprägten Phase.

Mit der Würdigung des Schaffens von Ettore Sottsass bekräftigt Ceramiche Refin sein starkes Interesse an der Welt des Designs – und zeigt, dass auch Unternehmen Raum für Ideen und Veranstaltungen mit starkem kulturellem Wert bieten können. Der Showroom, das Refin Studio, ist dabei nicht nur ein idealer Raum für diese Ausstellung, sondern hat sich seit seiner Eröffnung als Referenzraum für Designer etabliert, die auf der Suche nach Ideen und Materialien für ihre kreativen Prozesse sind – und führt so die Experimentierfreude von Koryphäen wie Ettore Sottsass in der Gegenwart weiter.

Sottsass eclectic experimenter

REFIN STUDIO
via Melone 2, Milan ITALY

Ausstellung
11. Oktober bis 1. Dezember 2017
Montag bis Freitag: 9:00 bis 13:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr
Samstag, 14. Oktober: außerplanmäßige Öffnung von 10:00 bis 18:00 Uhr anlässlich des “Day of Contemporary Art”.