HANDWERK 2017: Nova Pro Scala überzeugt Fachjury

Nova Pro Scala - eine State-of-the-Art-Zarge.

Die neue Fachmesse HANDWERK im österreichischen Wels war ein doppelter Erfolg für GRASS: Sowohl die Fachbesucher als auch eine Experten-Jury zeigten sich von den Bewegungs-Systemen des Unternehmens überzeugt. Eine besondere Ehrung erfuhr Nova Pro Scala. Das flexible Auszugs-System, das 2016 schon den international renommierten German Design Award gewann, gehörte zu den drei Produkten, die aus zahlreichen Einsendungen für den „Innovationspreis HANDWERK“ ausgewählt wurden.

Zum ersten Mal fand vom 15. bis 18. März das neue Messeformat HANDWERK statt. Die Messe Wels etabliert mit dem Event ein gewerkeübergreifendes Format, das als Fachmesse einen umfassenden Überblick über Holz, Werkzeug und Farbe bietet. Ein Höhepunkt des neuen Messekonzepts ist die Verleihung des „Innovationspreises HANDWERK“, bei dem eine Fachjury aus erfahrenen Branchenvertretern Produkte auszeichnet, die „dem professionellen Handwerker Kosten oder Arbeitszeit sparen bzw. für die Branche komplett neue Möglichkeiten bieten, um auch in Zukunft am Markt zu bestehen“. Diese Voraussetzungen erfüllte GRASS mit seinem Auszugs-System Nova Pro Scala – und wurde aus zahlreichen Einsendungen als einer von drei Preisträgern für die neu geschaffene Auszeichnung ausgewählt.

 v.l.: BIM LIM-Stv. Gerhard Spitzbart, Bundesinnung der Tischler und Holzgestalter, Andreas Marosch, Leiter Marketing GRASS GmbH und Messepräsident Hermann Wimmer

v.l.: BIM LIM-Stv. Gerhard Spitzbart, Bundesinnung der Tischler und Holzgestalter, Andreas Marosch, Leiter Marketing GRASS GmbH und Messepräsident Hermann Wimmer

„Der Preis ist für uns eine wichtige Bestätigung“, sagt der Marketingleiter von GRASS, Andreas Marosch. „Hier wurde unser Produkt von einer Jury ausgezeichnet, die genau weiß, was das Handwerk in der täglichen Arbeit umtreibt. Das macht diesen Preis für uns besonders.“

Verliehen wurde der 3. Platz für Nova Pro Scala zur offiziellen Eröffnung der Messe. Hier begründete die Jury auch die Auswahl: Das System, das einen „hohen Individualisierungsgrad“ aufweise, verfüge mit der „ausgefeilten, patentierten Cliptechnologie“ über eine „einfache Montagelösung“ und ermögliche dem Handwerk Gestaltungsfreiheiten, „die bis jetzt nicht möglich waren“.

Direkter Kontakt zum Handwerk

Den Trend zum individuellen Design hatte GRASS im Blick, als das Unternehmen mit Nova Pro Scala eine State-of-the-Art-Zarge entwickelte, die mit individuellen Design-Leisten kombiniert werden kann. Nova Pro Scala bietet klare Gestaltungsprinzipien und eine perfekte Einheit von Form und Funktion – und kann mit seinen individualisierbaren Design-Leisten hervorragend auf jedes Möbelstück abgestimmt werden.

Während der vier Messetage konnten sich die Besucher auf dem Messestand von GRASS ein eigenes Bild des ausgezeichneten Auszugs-Systems machen. Neben Nova Pro Scala stand die Kombination aus Dynapro und Vionaro im Zentrum des Interesses. Und auch die Tiomos M-Serie überzeugte, weil sie im Markt ihresgleichen sucht.

„Der Messeauftritt war sehr wichtig für uns, da wir in direktem Kontakt zum Handwerk in Österreich standen“, sagt Patrick Theiner, der Regionalverkaufsleiter der Vertriebsgesellschaft Österreich/Export. „Die HANDWERK hat das Potenzial, sich zu einer Leitmesse für den Handwerker in Österreich zu etablieren und GRASS kann dies von Anfang an mitgestalten.“ Insbesondere der Innovationspreis ist für Patrick Theiner ein wichtiger Indikator für das Potenzial der Messe – und von GRASS: „Mit der Auszeichnung ist deutlich geworden, dass der österreichische Markt nach innovativen Produkten sucht und dass GRASS diesen Bedarf deckt.“