Individualisierung im Fokus: GRASS auf der interzum

Die eleganten und komfortablen Schubkasten-Systemen von GRASS bieten Möbelherstellern die Möglichkeit, flexible Produkte zu gestalten.

„Individualität“ heißt der gemeinsame Nenner, der die unterschiedlichen Einrichtungstrends der Gegenwart verbindet. Ob kühler Industrie-Look oder einladender Skandinavien-Stil – wie in der Mode wollen die Konsumenten heute auch mit der Einrichtung ihre Persönlichkeit ausdrücken. Damit Möbelhersteller dieser Anforderung entsprechen können, bedarf es flexibler und vielseitiger Komponenten. Die Bewegungs-Systeme von GRASS eignen sich perfekt für diese Anforderungen. Zum Beispiel Nova Pro Scala, das individualisierbare Schubladen-System, das einer der Erfolgstreiber des letzten Jahres war und auch auf der interzum begeistern wird. Der Schwerpunkt des Messeauftritts auf der diesjährigen interzum bleibt indes geheim. Eins ist aber sicher: GRASS wird mit spannenden Neuheiten in einem außergewöhnlichen, neuen Standkonzept überzeugen.

 Inneneinteilungs-System von GRASS

Inneneinteilungs-System von GRASS

Vom 16. bis zum 19. Mai findet in Köln die interzum statt. Auf der Weltleitmesse für Möbelfertigung und Innenausbau wird auch in diesem Jahr ein Thema die Neuentwicklungen bestimmen: Individualität. Bei Möbeln und Interieur ist es neben der funktionalen Ebene heute mindestens ebenso wichtig, dass sie einen Ausdruck der Persönlichkeit darstellen. Die Bewegungs-Systeme von GRASS sind schon seit Langem genau auf diese Anforderung ausgerichtet. Mit seinen eleganten und komfortablen Schubkasten-Systemen bietet GRASS Möbelherstellern die Möglichkeit, flexible Produkte zu gestalten, die den äußeren Charakter im Inneren der Möbel fortsetzen und gleichzeitig größten Bewegungs-Komfort bieten. Dabei sieht GRASS seine Rolle als Partner der Industrie – und passt seine Lösungen auch an spezielle Anforderungen der Kunden an.

Auf der interzum wird GRASS einen Querschnitt des elegant-funktionalen Produkt-Portfolios präsentieren. Das Thema Individualisierung dient dabei als zentrales Leitmotiv. Es findet sich zum Beispiel in den vielfältigen, anpassbaren Designlisten von Nova Pro Scala, dem Produkt, das einer der Erfolgstreiber des letzten Jahres war. Auf der interzum wird es neben Nova Pro Scala noch weitere Höhepunkte geben: „Wir haben eine Fülle von Neuheiten – von Inneneinteilungs-Systemen und Neuheiten im Bereich Scharniere und Klappen bis hin zu weiteren Individualisierungsoptionen für bestehende Produkte“, sagt Andreas Marosch, Leiter Marketing bei GRASS.  Sowohl der komplett neu entwickelte Messestand als auch das gezeigte Produktportfolio spiegeln wider, wofür GRASS steht: Design, Individualisierbarkeit, Funktionalität und Qualität – allesamt Charakteristika, bei denen das Unternehmen seit seiner Gründung vor fast 70 Jahren Maßstäbe setzt.

Die Alleinstellungsmerkmale der Systeme können die Besucher der interzum auf dem Messestand von GRASS in Halle 7.1, Stand E20/E21 in Augenschein nehmen.