KüchenTreff hieß in Köln die Zukunft willkommen

LivingKitchen 2019

© KüchenTreff

© KüchenTreff

Den Küchenhandel heute für morgen rüsten

Küchenstudios dauerhaft zu stärken und frühzeitig auf Veränderungen vorzubereiten, das zeichnet KüchenTreff aus. Mit seiner Digitalstrategie geht die Verbundgruppe noch einen Schritt weiter und unterstützt seine Mitglieder nicht nur beim Online-Vertriebsweg, sondern liefert individuelle Lösungen. Wie das für Küchenstudios in Deutschland und Europa aussehen kann, zeigte KüchenTreff vom 14. bis 20. Januar auf der LivingKitchen in Halle 5.2, Stand: B-030. 

Pünktlich zur LivingKitchen und dem diesjährigen KüchenTreff-Messemotto „Willkommen Zukunft“ zeigte KüchenTreff einen Vorgeschmack auf den neuen Look des Internetauftritts kuechentreff.de. Das Design ist klarer, heller, aufgeräumter und zahlt damit auf das oberste Ziel von KüchenTreff ein. „Uns geht es in erster Linie um den Kundennutzen. Unsere Webseite soll für Orientierung sorgen, die individuell wichtigen Informationen sollen für jeden Kunden schnell zu finden sein. Dabei treibt uns immer die Frage an: Wie funktioniert Küchenkauf morgen?“, sagt Franz Bahlmann, Geschäftsführer von KüchenTreff. Dass der Online-Vertriebsweg für Küchenstudios immer wichtiger wird, bestätigt unter anderem eine im Sommer 2018 im Auftrag des VDM durchgeführte Umfrage. Dieser zufolge nutzt die Hälfte aller Befragten das Internet als Informations- und Inspirationsquelle. Wie man diese 50 Prozent überzeugt? Für KüchenTreff ist die Antwort eindeutig: „Mit Emotion“, sagt Franz Bahlmann. „Es geht längst um weit mehr als den Verkauf des Produktes. Kunden müssen auf der Customer Journey mit einzigartigen Einkaufserlebnissen begeistert werden und sich emotional abgeholt fühlen. Im besten Fall hat der Kunde beim Klick auf ein Küchenmodell direkt die brutzelnde Pfanne, den duftenden Morgenkaffee oder die Küchenparty mit Familie und Freunden vor seinem geistigen Auge“, so Bahlmann weiter.

Der Weg zum emotionalen Küchenkauf

Statt den Fokus rein auf das Produkt zu setzen, steht bei KüchenTreff das gesamte Umfeld im Fokus: Kochen, Lifestyle, Küchengeschichten. Aufgegriffen werden diese Themen im Blog, der ab 2019 unter dem neuen Namen „Das digitale Küchenmagazin“ auf kuechentreff.de an prominenter Stelle zu finden ist. „Heute geht es mehr denn je um die Verbindung von Online- und Offline-Welt. Wir sorgen dafür, dass die Kunden uns und unsere Mitlieder online als kompetente Ratgeber für alle Themen rund um die Küche wahrnehmen und bereiten so den Weg für die Küchenstudios am PoS“, sagt Timo Genzen, der Online-Marketing-Manager bei KüchenTreff, der die Digitalstrategie der Einkaufsgemeinschaft weiter vorantreibt. Beim Kunden bleibt damit von der Recherche im Internet über den ersten Eindruck im Küchenstudio und die Beratung bis hin zur Montage seiner individuellen Wunschküche ein gutes Gefühl. 

© KüchenTreff

© KüchenTreff

Vorbeikommen, Kennenlernen, zuhause fühlen

Sich wohlfühlen, sich zuhause fühlen, das ist es, wofür KüchenTreff seit über 20 Jahren steht. Und da Wohlfühlen eine ganze individuelle Sache ist, entscheiden Mitglieder von KüchenTreff selbst, wie viel sie von der Verbundgruppe übernehmen möchten. Das gilt sowohl für das neue Design für den eigenen Internetauftritt als auch für die Online-Marketing-Flatrate, mit der KüchenTreff die Internet-Aktivitäten für die einzelnen Küchenstudios übernimmt. Der KüchenTreff-Einkaufsverband versteht sich als Partner des selbstständigen Küchenhändlers – und das von der ersten Sekunde an. So können auch Existenzgründer sämtliche Vorteile der Marke KüchenTreff nutzen oder unter ihrem eigenen Markennamen firmieren.

 Zur LivingKitchen 2019 hatte KüchenTreff neben seinen Beratungs- und Serviceleistungen auch zahlreiche Produkte zur Unterstützung direkt am PoS im Gepäck. Der Beratungstisch Smart Table bietet die optimale Basis für ein Beratungsgespräch auf Augenhöhe. Dort können Händler und Kunden gemeinsam planen und Ideen sofort virtuell mittels Bildschirm umsetzen. Außerdem erhalten Kunden im Küchenstudio vor Ort so Zugriff auf das gesamte Sortiment. Willkommen am Beratungstisch, willkommen im neuen Corporate Design von KüchenTreff, willkommen Zukunft hieß es bei KüchenTreff in Halle 5.2,
Stand: B-030. „Unser Stand war mit dem großen, runden Tresen ein echter KüchenTreff der Branche“, resümiert Franz Bahlmann die Messe, „wir hatten eine Vielzahl an Besuchern aus Industrie, Handel und Dienstleistern bei uns. Sehr gefreut hat uns auch, dass unsere Kollegen aus den Niederlanden an allen Tagen der Messe bei uns vor Ort waren und wieder einmal für viele Händler-Besuche aus Benelux gesorgt haben.“