Lichtregal Q40: Raumerschließung durch Licht

Licht beeinflusst Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit

 Licht ist ein wirkungsvolles Gestaltungsmittel

Licht ist ein wirkungsvolles Gestaltungsmittel

«Es ist nicht übertrieben zu sagen, dass Licht der Schlüssel zur Architektur ist.» Es wundert nicht, dass der Schöpfer dieses Zitats, der für seine extravaganten Bauten bekannte chinesisch-amerikanische Architekt Ieoh Ming Pei, der Lichtplanung in seinen Entwürfen einen hohen Stellenwert einräumt. Licht beeinflusst Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit. Es kann Menschen in unterschiedliche Stimmungen versetzen und hat darüber hinaus eine weitere wertvolle Funktion: In der Inneneinrichtung ist Beleuchtung ein äußerst wirkungsvolles Gestaltungsmittel.

Diese Eigenschaft macht sich das neue Lichtregal Q40 von GERA Leuchten zunutze. Mit den anderen Lichtregalen von GERA teilt das Q40 seine innovative Doppelfunktion aus Leuchten und Tragen. Das individuelle Lichtmöbel eignet sich besonders für spezielle Einsatzmöglichkeiten: In jedem Grundriss gibt es tageslichtabgewandte Bereiche, die aus innenarchitektonischer Sicht nach Aufhellung verlangen. Mit gezielter Lichtsteuerung können Raumecken, dezentrale Nischen und Gänge gleichrangig zu fensternahen Flächen eingerichtet werden.

Das Lichtregal Q40 bewirkt diesen Angleichungseffekt in doppelter Hinsicht. Die Anpassungsmöglichkeiten seines Lichtes per Weißadaption an Tageslichtsituationen und die kompakte Regalfunktion ergänzen sich zu einem zeitlos architektonischen Regalmöbel, das Raumbereiche funktional erschließen und beleben kann.