Fixpunkt der internationalen Küchenbranche

- Hochkarätige Branchenplayer bestätigen Messeteilnahme an LivingKitchen 2017
- Neues Key-Visual unterstreicht die Kreativität des Formats
- Lifestyle, Events, Global-Megatrends und Business sind die zentralen Erfolgsfaktoren

Gut zehn Monate vor Messestart im Januar 2017 erfreut sich die LivingKitchen bereits hohen internationalen Zuspruchs. Ein Großteil der Aussteller der vergangenen drei Veranstaltungen sowie zahlreiche Erstaussteller haben sich gleich zu Beginn des neuen Jahres für eine Teilnahme entschieden. Das neue Key-Visual der Veranstaltung unterstreicht dabei die Dynamik sowie die Kreativität des internationalen Küchenevents. Mit einem breiten Liftstyle-Angebot, vielen hochkarätigen Events sowie Globaler-Megatrends und dem bekannten Kölner Business-Faktor wird die vierte Ausgabe der LivingKitchen der perfekte Jahresstart der internationalen Küchenbranche. Über 200 Aussteller werden dann die größte zusammenhängende Küchenmesse der Welt ausmachen. 

Die LivingKitchen hat ihre eigene Dynamik gefunden - mit großer Anziehungskraft für die internationale Küchenbranche, aber auch für die Endkunden. Das Konzept, die Ansprüche beider Zielgruppen in einem Event zu vereinigen, ist aufgegangen und wird in 2017 in der vierten Ausgabe neue Impulse setzen. Im Messedoppel mit der internationalen Einrichtungsmesse imm cologne wird dann in Köln das wohl größte und ganzheitlichste Einrichtungshaus der Welt den vielen Fachbesuchern und Endverbrauchern seine Pforten öffnen

Der internationale Erfolg der vergangenen sechs Jahre des Messeformats wird zur kommenden Veranstaltung nochmals ausgebaut und gesteigert werden. Zum Beispiel mit der Gewinnung weiterer, attraktiver Besuchergruppen aus den wichtigen Märkten USA, Asien und Europa, hier besonders stark Italien, Niederlande, UK, Österreich und Spanien. Dabei stehen nicht nur Besucher aus der zentralen Branche "Küche" im Fokus, sondern auch weitere Multiplikatoren wie Architekten, Designer und Projektplaner.

Einzigartig ist nicht allein die Größe und die internationale Relevanz der Messe, sondern insbesondere die inhaltliche Ausgestaltung des Formats. Die drei Messehallen bieten Küchen-Lifestyle pur. Denn neben den wichtigen Produktshows steht der Erlebnischarakter im Mittelpunkt zahlreicher Präsentationen mit beeindruckenden Standinszenierungen. Dieser Eventcharakter wird durch Informationsveranstaltungen im Wochenverlauf sowie mit den hochkarätig besetzten Kochevents und großen Koch-Shows am Wochenende perfekt abgerundet. Damit bietet die LivingKitchen nicht nur die aktuellste und innovativste Hardware, sondern auch das perfekte Lebensgefühl rund um dem das Boom-Thema Kücheneinrichtung, Kochen und Leben. Die LivingKitchen verkörpert neben Wohnlichkeit und Behaglichkeit auch Trendgespür und hat sich in den vergangenen Jahren als Hot Spot für die neuesten Entwicklungen im Interior Design und in der Kochkultur etabliert.

Globale Megatrends werden die Veranstaltung auch in 2017 begleiten und neueste Entwicklungen und Facetten aufzeigen. Für das internationale Publikum mit Blick auf das Business in sich globalisierenden Märkten bietet die imm cologne / LivingKitchen ausreichend Raum für Begegnungen unterschiedlichster Art. Neben dem breiten Wissens-Transfer wird auch der soziale Austausch aktiv gelebt. Die LivingKitchen ist der ideale Ort für die Kontaktpflege, zum Matchmaking und um direktes Feedback eines informierten inter¬nationalen Fachpublikums einzuholen.

Gut zehn Monate vor Messebeginn bildet die LivingKitchen 2017 damit den Fixpunkt der internationalen Küchenbranche. Fix sind bereits einige Rahmendaten, wie Beispielsweise die Hallenaufteilung. Die LivingKitchen nimmt auf rund 42.000 Quadratmetern Ausstellungs¬fläche in den Hallen 4.1 und 4.2 sowie der oberen Etage der Halle 5 wieder eine zentrale Position im Kölner Messegelände ein - in direkter Nachbarschaft zum Pure-Bereich der imm cologne, speziell zu den Hallen von Pure Editions. Über 200 Aussteller aus über 20 Ländern werden erwartet, angemeldet haben sich bereits Branchengrößen wie nobilia, Schüller, Häcker Küchen, die BSH Gruppe, Miele, zeyko, Allmilmö und Blanco sowie viele neue Aussteller, u.a. Valcucine, Alpes-Inox, Florim Ceramiche, Möbelwerke Decker, Stadler Edelstahl und Sharp Home Appliances. Das große Interesse italienischer Aussteller an der LivingKitchen 2015 wird sich nach heutigem Stand auch in 2017 fortsetzen. 

Ein neuer Claim der Veranstaltung unterstreicht dabei die Dynamik sowie die Kreativität des internationalen Küchenevents: Discover kitchen ideas. Besser kann man die LivingKitchen 2017 nicht beschreiben.

http://www.livingkitchen-cologne.de/Presseinformationen