Review area30

Neon Pop-Art: SCHOCK zeigt Spülen und Armaturen in kreativem Ambiente

 Neon Pop-Art: SCHOCK auf der area30 

Neon Pop-Art: SCHOCK auf der area30 

Vom 17. bis 22. September 2016 war auf dem SCHOCK-Stand der area30 Erleben pur angesagt: Mit einem auffälligen Standdesign, Viralspots und einer bunten Fotobox schuf SCHOCK einen abwechslungsreichen Rahmen für die Präsentation seiner Spülen- und Armaturen-Neuheiten für das Jahr 2017.

Das Highlight der diesjährigen Messe war die Prepstation – eine Spüle mit integrierter Arbeitsfläche und durchdachten Accessoires. Im Zentrum des Messestandes wurde der Food-Prep-Assistent gekonnt in Szene gesetzt: Ein Koch bereitete live Gerichte zu und demonstrierte dabei anschaulich das Konzept der Prepstation, das bewusst für den Prozess der Vorbereitung frischer Lebensmittel im Rahmen der Essenszubereitung entwickelt wurde. 

Auch die neue CRISTADUR®-Serie Wembley zog mit ihren runden, fließenden Formen die Blicke der Besucher auf sich. Wembley bringt nicht nur die seidenglatte CRISTADUR®-Oberfläche perfekt zur Geltung; die neue Spüle bietet auch volle Flexibilität hinsichtlich der Einbauarten – sie kann sowohl untergebaut als auch flächenbündig und aufliegend in die Arbeitsplatte integriert werden. Ein weiterer Hingucker war die Mono D-100XS. Das kompakte Modell überzeugte die Besucher mit praktischem Zubehör: einem passgenauen Haltegitter, das sich zum Trocknen von Geschirr, aber auch zum Abstellen heißer Töpfe eignet, und einem Holzschneidebrett, das sich mit einem Handgriff in ein Tablett verwandeln kann. Die Spüle selbst erfreut sich auch deswegen hoher Beliebtheit, weil sie perfekt zum Trend der Urbanisierung passt. Immer mehr Menschen wohnen auf immer engerem Raum. Für die Küche heißt dies: Das Interieur muss durchdacht, multifunktional und platzsparend sein – also genauso wie die Mono D-100XS!

Die außergewöhnliche Präsentation der Produkte lockte viele Besucher zum farbenfrohen Messestand und auf die Standparty. Beides diente einem einzigen Ziel: „Wir wollen unsere Marke erlebbar machen“, so Sven-Michael Funck, stellvertretender Geschäftsführer bei SCHOCK. „SCHOCK steht für Innovation, für Farbe und Kreativität – diese Eigenschaften haben wir auf unsere Ausstellung übertragen.“

Im Laufe der Messewoche bot der Spülenhersteller seinen Kunden verschiedene Kommunikationseckpunkte, wodurch die Messe intensiv als Plattform zum nationalen und internationalen Austausch genutzt wurde. Besonders die Fotobox lud zahlreiche Besucher ein, sich im exotisch-farbenfrohen SCHOCK-Look ablichten zu lassen. Das persönliche Foto konnte als Souvenir mit nach Hause genommen werden – als Erinnerung an einen farbenfrohen Messeauftritt, der einmal mehr die Innovationskraft des Unternehmens aus Regen, das derzeit über 90 Patente hält, unter Beweis stellte.

„Wir sind sehr zufrieden mit der diesjährigen Küchenmeile“, sagt Sven-Michael Funck. „Besonders unsere beiden neuen Designs Prepstation und Mono D-100XS stießen auf großes Interesse und erhielten durchweg positives Feedback.“