KüchenHaus Pfullendorf punktet mit großzügiger Ausstellungsfläche

Martin Fritz freut sich auf seine Gäste: Neueröffnung nach 15-monatiger Bauphase

Martin Fritz, Geschäftsführer KüchenHaus Pfullendorf. © KüchenHaus Pfullendorf

Martin Fritz, Geschäftsführer KüchenHaus Pfullendorf. © KüchenHaus Pfullendorf

Das KüchenHaus Pfullendorf feiert Neueröffnung: Nach einer 15-monatigen Bauphase heißen Inhaber Martin Fritz und sein Team am 8. September ihre Gäste in den neuen Räumen herzlich willkommen. Herzstück des modernen Küchenstudios ist die großzügige Ausstellungsfläche.

Seit mehr als 20 Jahren ist Martin Fritz in der Küchenbranche tätig. Davor war der Geschäftsführer Fußballprofi, feierte 1984 mit der U16-Nationalmannschaft die Europameisterschaft und wurde im gleichen Jahr mit der A-Jugend des VfB Stuttgart Deutscher Meister. Dann wechselte der Mittelfeldspieler 1995 zum damaligen Oberligisten SC Pfullendorf. Beruflich ging es ab diesem Zeitpunkt nur noch um Küchen. Der Weg zum inzwischen insolventen Küchenhersteller Alno war schließlich nicht sehr weit. Dort startete er seine Karriere in der Küchenbranche. 2015 wagte Martin Fritz dann den Schritt in die Selbstständigkeit – mit Erfolg.

© KüchenHaus Pfullendorf

© KüchenHaus Pfullendorf

Damals startete der Geschäftsführer mit einer 100 Quadratmeter großen Ausstellung. Ob er Anekdoten zu seiner Küchenkarriere hat? „Darüber könnte ich ein Buch schreiben“, lautet die Antwort von Martin Fritz. Jetzt beträgt die Flächengröße 700 Quadratmeter – der Ausstellungsbereich ist der Mittelpunkt des neuen Küchenstudios, das dem Einkaufsverband KüchenTreff angehört. In 15 Kojen präsentieren Martin Fritz und seine sechs Mitarbeiter Küchen für jeden Geschmack. Zur Neueröffnung am 8. September wird zudem die Vorführküche gleich mit einem Kochevent eingeweiht. Die Stadtmusik Pfullendorf gibt ein zweistündiges Konzert und es spielt der Gitarrist Alexander Walk. Kinder können sich in der Hüpfburg austoben oder sich schminken lassen.

Nach der anstrengenden Bauphase ist Martin Fritz froh, dass es jetzt endlich losgeht. „Ab sofort können wir unseren Kunden all das zeigen, was der Küchenmarkt zu bieten hat“, sagt der Geschäftsführer.