Preview: KüchenTreff auf der area30 2018

Mit der einzigartigen DNA von KüchenTreff neue Impulse im Küchenhandel setzen: Konkrete Tipps und Tools für die Händler

© KüchenTreff

© KüchenTreff

Küchen verkaufen heute viele. Es gilt, sich von anderen Küchenhändlern am Markt abzusetzen und eigene, unverwechselbare Impulse im Dialog zum Kunden zu setzen. So wird es immer wichtiger, über das Sortiment hinaus einzigartige Einkaufserlebnisse zu schaffen und eine emotionale Bindung zum Kunden aufzubauen. Wie das gelingen kann, zeigt die Verbundgruppe KüchenTreff auf dem Messestand auf der diesjährigen area30 in Löhne. „Der Wohlfühlfaktor wird immer wichtiger. Mit unterschiedlichen Maßnahmen unterstützen wir unsere Mitglieder dabei, ihre Küchenstudios für die Anforderungen von morgen fit zu machen“, sagt Geschäftsführer Franz Bahlmann.

Mit über 400 Küchenstudios in Deutschland und Europa ist KüchenTreff weiter auf Wachstumskurs. Die Gründe für diese positive Entwicklung liegen in dem nachhaltigen Ansatz, den der Einkaufsverbund verfolgt: „Wir machen unseren Mitgliedern Angebote, mit denen sie ihr Geschäft noch erfolgreicher gestalten können.“ Auf der area30, bei der die Branche vom 15. bis zum 20. September 2018 in Löhne zusammentrifft, stellt das KüchenTreff-Team seinen Händlern und Interessenten sein Rezept für erfolgversprechende Kundenbin­dungsmaßnahmen vor.

Die KüchenTreff-DNA – dafür steht der Verbund

Zentrales Element ist die KüchenTreff-DNA: Mit einer Ar­beits­gruppe aus Verbandmit­gliedern hat KüchenTreff in den ver­gan­genen Jahren die DNA – also die inhaltliche Schnitt­menge, den Kern – des Verbands herausgearbeitet. „Küchen verkauft man durch Emotion“: Dieses Credo von Franz Bahl­mann ist ein zentrales Element. In einem Marktumfeld mit vielen vergleichbaren Angeboten findet die Differenzierung nicht mehr nur über das Produkt statt. Den Unterschied macht das Gefühl, das der Kunde beim Besuch im Küchenstudio hat – und zwar vom ersten Eindruck über die Beratung bis hin zur Küchenmontage. Der Kunde von heute kommt gut informiert und mit einer klaren Vorstellung in den Handel, ist gleichzeitig aber auch aufgrund der zahlreichen Produkte sehr viel unschlüssiger. Wie dieser Kunde mit Begeisterung und Emotion gewonnen werden kann, zeigt KüchenTreff auf der area30.

SmartTable – der interaktive Beratungstisch

Eines der Werkzeuge, die KüchenTreff für seine Händler ent­wickelt hat, ist der SmartTable. Dieser vereint das Beste der digitalen Welt mit dem stationären Handel. Händler und Kunden begegnen sich an dem SmartTable auf Augenhöhe, stehen nebeneinander und werden nicht durch einen Schreibtisch getrennt. Der Verkäufer kann seinen Kunden mit dem SmartTable problemlos in den Gestal­tungs­prozess integrieren. Der potenzielle Käufer kann seine Wunschküche visu­alisieren – und der Küchenspezialist erhält ganz neue Möglichkeiten, seine Leistungen aufzuzeigen und emotional darzustellen.

Während der Smart Table das Küchenstudio „vergrößert“ und die KüchenTreff-DNA Händler- und Kundenbeziehung vertieft, sorgt KüchenTreff mit einer Reihe anderer Aktionen dafür, dass der Kunde sich besonders wohlfühlt. Neu ist die exklusive Koopera­tion mit einer angesehenen Premium-Marke. Diese Zusammenarbeit spielt unter anderem eine Hauptrolle im vierten Quartal, als besondere Aktion von KüchenTreff für seine Händler. So können die Besucher der area30 live vor Ort erleben, wie KüchenTreff immer wieder besondere Maßnahmen entwickelt – und so seinen Händlern hilft, den Kunden zu begeistern.