REHAU & DRE: Moderner Look für Innentüren

Türenhersteller DRE brilliert mit REHAU Oberflächenlaminaten und Nullfugen-Technologie

Hochglanz für Türen aus RAUVISIO brilliant © DRE

Hochglanz für Türen aus RAUVISIO brilliant ©DRE

Nachdem REHAU bereits Anfang des Jahres den ersten Türenhersteller für die Nutzung der Nullfugen-Technologie gewinnen konnte, setzt nun die Firma DRE, ein polnischer Hersteller von Innentüren, als weiteres Unternehmen auf die hochwertige Verarbeitungsmethode. Darüber hinaus nutzt DRE die polymeren Oberflächen aus der REHAU Kollektion, um die Türen auf ein neues Designlevel zu heben.

Türen nach Maß

Hochglänzende oder matte Oberflächen sind in der Möbelindustrie längst State of the Art. Lackoberflächen sind jedoch sehr empfindlich. Deshalb haben moderne Polymerlaminate dort längst Einzug gehalten. Denn sie sind UV-beständig, robuster und weniger kratzempfindlich. Diese Vorteile macht sich jetzt auch der polnische Hersteller von Innentüren, die Firma DRE, zu eigen und setzt unter anderem auf die polymeren Oberflächen aus der REHAU Kollektion. Türen sind stets Maßarbeit und müssen auf die Architektur und die baulichen Gegebenheiten angepasst werden. Die polymeren Oberflächen sind hierfür ein idealer Werkstoff – ob für den Schreiner oder für die industrielle Fertigung. Zuschnitte für Blatt und Zargen können mit herkömmlichen Holzbearbeitungswerkzeugen individuell auf die exakten Türausschnitte angepasst werden. Aktuell werden acht Farben aus der RAUVISIO brilliant-Farbpalette angeboten – in Hochglanz und Matt.

Neues Designlevel: Türen integrieren sich harmonisch in das Gesamtinterieur

Mit RAUVISIO brilliant gelingt es, die gesamte Inneneinrichtung auf ein neues Designlevel zu heben. Innentüren und Möbelfronten, zum Beispiel in der Küche, im Bad oder im Ladenbau können exakt aus dem gleichen Material gefertigt werden. Gerade bei Unitönen ist dies ein echter Vorteil: Weiß ist nicht gleich Weiß oder Grau nicht gleich Grau.

Premiumlösung auch für den Türfalz

Bisher war es üblich, melamin-/papierbasierte Kanten für die Türanwendung in Kombination mit einer Verklebung zu verwenden. Diese Praxis resultierte aus den besonderen Anforderungen der Türfalz, die mit geklebten Kanten bisher besser zu erfüllen waren. Mit der Nutzung der Nullfugen-Technologie erreicht die Türfalzbekantung ein neues Niveau. Hervorragende Haftungswerte und damit verbunden eine sehr hohe Beständigkeit gegen Splittern verlängern die Lebensdauer und das gesamte Qualitätsniveau des Bauteils Tür. Bei DRE können nun Türen ohne Falz mit REHAU Kantenbändern veredelt werden. Damit gelingt ein perfekter Abschluss von der Fläche zur Kante, ohne eine sichtbare Fuge. Die Tür wird zum Bauteil wie aus einem Guss, in das anschließend die Verriegelungstechnik eingebracht wird. Damit haben Türen von DRE ein Alleinstellungsmerkmal in Polen.