Sehr erfolgreiche area30 für KüchenTreff

Besucherwachstum von 30 Prozent

Das Messe-Team von KüchenTreff auf der area30. © KüchenTreff

Das Messe-Team von KüchenTreff auf der area30. © KüchenTreff

KüchenTreff blickt auf eine sehr erfolgreiche area30 zurück. Schon im letzten Jahr erlebte der Einkaufsverband eine starke Messe. In diesem Jahr konnte KüchenTreff noch einmal 30 Prozent Besucherzuwachs verzeichnen. Eine herausragende Zahl, die für die Geschäftsführung von KüchenTreff darauf beruht, dass man sich lösungsorientiert mit den Herausforderungen des Handels auseinandersetzt.

Die Mitarbeiter von KüchenTreff, die in Löhne im Einsatz waren, hatten in der Woche vom 15. bis zum 20. September kaum eine ruhige Minute. Im Vergleich zum letzten Jahr besuchten über 30 Prozent mehr Händler, Interessenten, Industriepartner und Dienstleister den Stand von KüchenTreff. „Wir sind mit 650 Besuchern im letzten Jahr auf einem hohen Niveau gestartet und konnten uns nochmal deutlich steigern“, freut sich Franz Bahlmann, Geschäftsführer von KüchenTreff. „Die Stimmung war durchweg gut – sowohl bei den neuen Interessenten als auch bei den KüchenTreff-Mitgliedern, die uns auf dem Stand besucht haben.“

Die exklusive Kooperation von KüchenTreff und Vorwerk Temial wurde auf der area30 bekannt gegeben. © KüchenTreff

Die exklusive Kooperation von KüchenTreff und Vorwerk Temial wurde auf der area30 bekannt gegeben. © KüchenTreff

Insgesamt kamen rund 185 Händler aus Deutschland, den Beneluxstaaten und Rumänien an den Stand in Löhne, um sich Inspiration für ihr Geschäft zu holen. Somit waren auch die internationalen KüchenTreff-Mitglieder zahlreich vertreten. „Inspiration für den Küchenhandel der Zukunft“ – das war die Klammer, die die unterschiedlichen Themen am Stand von KüchenTreff verband. Mit dem SmartTable, dem interaktiven Beratungstisch, und dem High-End-Teegerät Vorwerk Temial bietet KüchenTreff seinen Mitgliedern konkrete Werkzeuge, mit denen das Kundenerlebnis am PoS emotionaler wird – ein entscheidender Punkt für den erfolgreichen Küchenverkauf: „Küchen verkauft man durch Emotion – dafür die Voraussetzungen zu schaffen, ist eines unserer Hauptanliegen. Dass unsere Aktionen von den Händlern so positiv aufgenommen wurden, bestätigt uns in dieser Annahme“, sagt Franz Bahlmann.  

Auch der Smart Table war wieder mit dabei.  © KüchenTreff

Auch der Smart Table war wieder mit dabei.
© KüchenTreff

Das zweite wichtige Thema des Messeauftritts war Digitalisierung. Zur area30 hatte KüchenTreff ein Online-Marketing-Paket entwickelt, mit dem die Mitglieder ihre Präsenz im Internet stärken können. „Das Paket ist uns aus den Händen gerissen worden“, sagt Franz Bahlmann. „Das zeigt uns einmal mehr, dass wir mit unseren Angeboten den Nerv der Zeit treffen und unsere Mitglieder gut für die Herausforderungen, denen sich der stationäre Handel stellen muss, wappnen.“