Vauth-Sagel zeigt Raumlösungen als Design-Highlights

Preview: Salone del Mobile und FuoriSalone 2018

 TAL Gate Planero von Vauth-Sagel

TAL Gate Planero von Vauth-Sagel

Von der Zona Tortona nach Brera: Der Ortswechsel, den Vauth-Sagel zum FuoriSalone 2018 vornimmt, steht sinnbildlich für den Weg, den das Unternehmen eingeschlagen hat: mehr Design, mehr Marke, mehr Komfort. In der Zona Tortona ging Vauth-Sagel 2016 in den Dialog mit Kunden und Design-Interessierten. 2018 erfolgt nun der Umzug in das noch trendorientiertere Designquartier Brera: Dort zeigt Vauth-Sagel eine konsequent zugespitzte Rauminstallation, die den Designaspekt des Produktportfolios ebenso zur Schau stellt wie die kompromisslose Umsetzung komfortabler Raumkonzepte.

Vauth-Sagel geht seinen Weg weiter. Das wird auf den ersten Blick sichtbar, wenn die Besucher den zweistöckigen Unternehmensauftritt auf dem FuoriSalone 2018 betreten. Im Design-Viertel Brera, das die Zona Tortona in den letzten Jahren mehr und mehr als Top-Trendsetter abgelöst hat, zeigt Vauth-Sagel seine Leistungen in einem Ausstellungskonzept, das genauso durchdacht ist wie die Produkte des Familienunternehmens. Angelehnt an das neue Logo von Vauth-Sagel spielt das Interieur mit der geometrischen Form des Dreiecks. Das Dreieck steht im Logo für das „V“, das eine geöffnete Tür symbolisiert und für die Öffnung von Räumen und das komfortable Entgegenkommen von Schrankinhalten steht. Die neue Corporate Identity findet sich konsequent in der Rauminstallation wieder – vom Blauton der Stahlkörper bis hin zu den darin verbauten Produkten, die in den Farben Weiß, Grau und Blau gehalten sind. Das Material und die Farben, die den Look des Unternehmens prägen, verbinden sich zu einem modernen Gesamtbild. Dieser Eindruck wird unterstützt von der Darstellung der Küchenzeilen, die in der Installation nur abstrakt angedeutet sind: Statt eine echte Herdplatte zu zeigen, skizziert Vauth-Sagel das Kochfeld grafisch an. So wird einerseits ein eindrucksvoller Minimalismus erreicht, andererseits lenkt nichts von den gezeigten Produkten ab. Der Fokus liegt ganz auf den inneren Werten der Möbel: Hier zeigen die Produkte, wie Stauraum smart erschlossen und welche Eleganz im Innenleben von Küchenmöbeln erreicht werden kann – nach den Kriterien des Universal Designs länder- und generationenübergreifend für alle verständlich.

CORNERSTONE MAXX im Mittelpunkt

 CORNERSTONE MAXX von Vauth-Sagel

CORNERSTONE MAXX von Vauth-Sagel

Im Zentrum der Rauminstallation steht das Produkt-Highlight, der CORNERSTONE MAXX. Er ist die pure Verkörperung des Vauth-Sagel-Leitspruchs: „Wir schaffen hochwertige Systemlösungen für Lebensräume. Und das für alle Menschen“. Das innovative System bringt den Inhalt auf zwei bis vier Tablaren komplett vor den Schrank. Die oftmals schlecht oder sogar ungenutzten Räume im Eck­schrank werden somit komfortabel erschlossen. Der Zugang zu den umliegenden Schränken bleibt dabei unbeeinträchtigt, weil CORNERSTONE MAXX nur vor den eigenen Kor­pus schwenkt. Dabei unterstützen endgedämpfte Ein- und Ausschübe mit Kraft­speicher­unter­stützung auf einzigartige Weise den Bewegungsablauf beim Öffnen und Schließen. Für sein stilbildendes Design wurde CORNERSTONE MAXX gerade mit dem „German Design Award 2018“ ausgezeichnet.

Die internationalen Design-Experten zeigten sich auch von der VS ENVI Toolbox überzeugt: Gleich zwei Auszeichnungen erhielt das extrem flexible Aufbewahrungssystem. Vom iF Industrie Forum Design wurde dem Produkt der international anerkannte iF Design Award 2018 verliehen. Und auch der Iconic Award in der Kategorie „Innovative Interior“ ging 2018 an die ENVI Toolbox.

Pulverbeschichtetes Stahlblech für eine innovative Gestaltung des Innenlebens

Neben CORNERSTONE MAXX und der VS ENVI Toolbox ergänzen zwei weitere Highlights aus dem Produktportfolio von Vauth-Sagel die Ausstellung in Brera: Planero definiert die Optik und den Komfort des Raumes hinter der Möbelfront neu. Die Korbvariante, die mit ihrer pulverbeschichteten Stahlumrandung nicht nur funktional, sondern auch optisch überzeugt, ist ein Musterbeispiel dafür, wie hochwertiges Design das Innere der Küchenmöbel erobert. Abgerundet wird die Rauminstallation von VS TAL Gate. Bei dem neu gestalteten Vorratsschrankauszug gehen Design und Funktionalität ebenfalls eine überzeugende Allianz ein. Ziel des Re-Designs war es, die Führung weitgehend unsichtbar zu machen. „Eine zukunftsweisende Technik, die ihre Arbeit im Verborgenen verrichtet. Ein besseres Design, das sich dem jeweiligen Geschmack anpassen kann“, so beschreibt Claus Sagel, der Geschäftsführer von Vauth-Sagel, den neuen Auszug. „Alle Produkte, die wir in Italien zeigen, stehen für das neue Vauth-Sagel, bei dem Design und Funktionalität an erster Stelle stehen und das seine ganze Innovationskraft in den Dienst eines Ziels stellt: maximalen Komfort für alle Kunden zu schaffen.“

Mit dem Raumkonzept, das Vauth-Sagel für Brera entwickelt hat, wird diese Mission unmittelbar und eindrucksvoll erlebbar. Die Ausstellung kann vom 17. bis zum 22. April 2018 in Brera in der Via San Marco 12, Mailand, besucht werden.