Trendreport zur Küchenmeile A30/area30/M.O.W

Im Rahmen der diesjährigen Küchenmeile A30 und den parallel stattfindenden Veranstaltungen M.O.W und area30 haben die Trendspotter von GOOS COMMUNICATION die aktuellen Strömungen der Küche- und Einrichtungsbranche gesammelt, bewertet. Die Ergebnisse und Posts zu den einzelnen Unternehmen haben wir dann in der Timeline vom 15. – 21. September 2018 auf Facebook veröffentlicht.

Folie1.JPG

Vier zentrale Trends haben wir Trendspotter von GOOS COMMUNICATION im Vorfeld der Herbstmessen identifiziert – und die Teilnehmer der Umfrage um ihre persönliche Einschätzung dazu gebeten: Individualisierung, Verschmelzung von Wohnraum & Küche, Urbanisierung/kleine Küchen und Smart Home. Alle Trends konnten auf einer Skala von 1 (sehr wichtig) bis 5 (keine Relevanz) bewertet werden. Darüber hinaus sollte einer oder mehrere der Trends anhand einer Produktneuheit demonstriert und erläutert werden. Insgesamt wurden fast 30 Unternehmen aus den Bereichen Küche, Zulieferer, Bad und Möbel befragt. Ganz klares Ergebnis: Individualisierung und Verschmelzung von Küche & Wohnraum liegen nach wie vor ganz weit vorn in der Relevanz für die Hersteller. Auf Platz 3 folgt die Urbanisierung, also die Tatsache, dass Küchen gerade in Großstädten auf begrenztem Raum installiert werden und trotzdem höchsten Ansprüchen an Komfort, Stauraum und Design genügen müssen. Als durchweg wenig relevant wird das Thema Smart Home von den meisten Ausstellern bewertet. Hier ist man sich einig, dass intelligente und vernetzte Systeme in der Küche nur in Ausnahmefällen wirklich relevant und praktikabel sind.