Unsere neue Serie „GOOS’ beliebteste POS“

Cramer Wohnvilla

3.jpg

Das Einkaufsverhalten der Konsumenten verändert sich. Worüber sich die meisten Experten mittlerweile einig sind: die Grenzen zwischen Online- und Offline verschwinden, denn beide Bereiche lassen sich mit den richtigen Ideen und Maßnahmen perfekt ergänzen. Omni-Channel-Konzepte sind das Erfolgsrezept der Zukunft. Wir von GOOS finden, dass gerade der Point of Sale (POS) bei diesen Konzepten eine zentrale Funktion einnimmt. Denn Menschen kaufen gerne von Menschen und wo könnte das Einkaufserlebnis greifbarer sein als im Geschäft? Wir stellen in unserer neuen Serie ein paar ausgewählte POS vor, die uns besonders am Herzen liegen – aus unterschiedlichsten Bereichen. Lassen Sie sich von frischen Ideen und außergewöhnlichen Konzepten begeistern.

Villa statt anonymer Möbel-Tempel

Auf der grünen Wiese auf der Großfläche Möbel kaufen – dazu haben viele Konsumenten heute keine Lust mehr. Sie wollen Möbel zwar gern anfassen und ausprobieren statt online zu ordern, aber statt dafür ins Auto steigen zu müssen, ziehen viele die Innenstadtlage vor. So lässt sich der Möbelkauf ganz einfach mit dem Shopping am Samstag verbinden. Die Cramer Wohnvilla bietet, wie der Name schon erahnen lässt, genau das. In der Osterstraße in Eimsbüttel befindet sich die schöne Altbauvilla, die auch fast wie ein Wohnhaus eingerichtet ist. Gemütliche, stylische Zimmer laden zum Verweilen ein und lassen erahnen, wie sich die Möbel in den eigenen vier Wänden machen. Klar, dass hier keine Massenware angeboten wird, sondern ausgewählte, hochwertige Marken-Möbel und Wohnaccessoires.

Menschen begeistern – Produkte erleben, Geschichten erzählen

Was uns neben dem exklusiven Ambiente aber noch überzeugt, sind die Events und Aktionen, die angeboten werden, um bestehende und künftige Kunden in die Räumlichkeiten einzuladen. In regelmäßigen Abständen werden After-Work-Events zu unterschiedlichsten Themen veranstaltet. Wir waren zum Beispiel bei einer Veranstaltung zum Thema „Nachhaltiges Leder“ vor Ort. Ansprechpartner verschiedenster Unternehmen haben ihre Lederprodukte präsentiert und standen für Rückfragen zur Verfügung. Dabei hat Cramer nicht bei Möbeln halt gemacht, sondern zum Beispiel auch einen lokalen Mode-Designer sowie Schmuck- und Accessoire-Hersteller eingeladen. Eine großartige und informative Zusammenstellung. Abgerundet wurde der Event mit einem leckeren Buffett und Musik – wie man es sich eben bei einem After-Work-Event wünscht.

Aber auch andere Gäste bereichern den POS – so bietet Cramer in Kooperation mit einer Feng-Shui-Beraterin Sprechstunden und Workshops an. Hervorheben möchten wir auch noch die Zusammenarbeit mit der Galerie Affenfaust. Zwischen den schicken Designer-Möbeln finden sich immer wieder Kunstwerke der Galerie, die sich natürlich direkt bei Cramer erwerben lassen. Last but not least – auch online präsentiert sich Cramer (mit seinen 5 Standorten) so, dass das Stöbern Lust auf die Einrichtung macht. Auch wenn man hier keine Produkte kaufen kann, so findet man aber doch bereits den Preis, ein Foto und den Standort, an dem das Produkt verfügbar ist – natürlich mit allen Kontaktdaten. Im News-Bereich erfährt man zudem eine Menge über ausgewählte Produkte und Hersteller. Zum Teil auch als persönliche Erfahrungsberichte durch einen Cramer-Mitarbeiter, der die Hersteller vor Ort besucht hat.

Wenn Sie sich selbst ein Bild machen möchten: Die Cramer Wohnvilla finden Sie in der Osterstraße 29 in 20259 Hamburg.

P.S. Sie kennen auch besonders ansprechende POS, egal ob Möbel, Kleidung, Lebensmittel oder mehr? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und stellen gute Konzepte auch gern an dieser Stelle vor.