KW 19: Mann oder Frau? Frau oder Mann? Wie wichtig ist das Geschlecht?

Es ist eine endlose Diskussion: Die Debatte um die Unterschiede zwischen Männern und Frauen. Das beginnt bei der Anrede beider Geschlechter, geht über gleichberechtige Bezahlung bis hin zur Einstellung von Führungspersonal. Ein wichtiges Thema, bei dem wir in der vergangenen Woche von der Kreativszene lernen konnten.

Frau oder Mann: Gibt es einen Unterschied zwischen den Möbeldesigns von Männern und Frauen? Diese Frage stellte Esther Strerath in ihrem Beitrag, den wir vergangene Woche in unseren Newsletter aufnahmen. Warum? Weil das Thema nicht nur in Bezug auf Design und die Möbelbranche interessant ist, sondern auch gesellschaftliche Relevanz hat. Um die Frage direkt zu beantworten: Nein – es mache keinen Unterschied, ob ein Möbelstück von einer Frau oder von einem Mann designt wurde. Es spiele keine Rolle, ob das Design feminin oder maskulin ist – sondern, ob das Design gut ist. Strerath geht dabei auf eine Ausstellung in New York ein, bei der nur und ausschließlich Designerinnen ihre Werke zeigen. Grundsätzlich gelte für die Designbranche, dass Frauen unterrepräsentiert sind und immer noch eine starke Verflechtung von Macht und Geschlecht vorherrscht. Und genau diese Macht liege immer noch bei den Männern. Was für die Designbranche gültig ist, lässt sich genauso auf andere Branchen übertragen. Nicht umsonst wird darüber gesprochen, wie es mehr Frauen in die Chefetagen schaffen können. Stichwort Frauenquote. Oder wie Frauen für Technikthemen oder die Selbstständigkeit ermutigt werden können. Zunächst einmal stimmen wir der Aussage des Artikels zu – und erweitern sie: Für alle künstlerischen, gestalterischen oder kreativen Umsetzungen gilt, dass es keinen Unterschied macht, ob ein Frauen- oder Männerkopf dahintersteckt. Alles, was gestaltet, erschaffen oder getan wird, sollte für sich stehen. Und das sollte genauso auch bei Einstellungsprozessen Gültigkeit haben. Unabhängig vom Geschlecht, sollte anhand der Qualifikationen der beste Kandidat oder die beste Kandidatin eingestellt werden. Dem würde in einer gerechten Welt jeder zustimmen. Vermutlich auch jeder Personaler und jede Personalerin. Und dennoch ist es leichter gesagt als getan. Weil sich die Strukturen, die sich über Jahrtausende gebildet haben, vielleicht doch nicht ohne Quote überwinden lassen. Und weil unsere Denkmuster und Kategorien in Bezug auf die Geschlechter eben auch uralten Prägungen folgen. Frauen wird zum Beispiel nachgesagt, dass sie weniger mutig seien. Auch im Artikel geht es um eine Designerin, die zugibt, dass sie – wäre sie ein Mann und somit mutiger gewesen – sich vielleicht früher selbstständig gemacht hätte. Ein Punkt, der sich auch in der deutschen Start-Up-Szene zeigt. Es gründen weniger Frauen als Männer. Das hat viele Ursachen, die alle mit der Ungleichbehandlung zwischen beiden Geschlechtern zusammenhängen. So erhalten Frauen beispielswiese weniger finanzielle Unterstützung. 

Den Anfang machen

Man kann zu allem eine Meinung haben. Man kann sich auch über vieles streiten. Dass Frauen und Männer noch nicht gleichberechtig sind, ist ein Fakt. Was könnte die Lösung sein? Genau der Aspekt, den der Einblick von Strerath in die Designbranche bereits aufzeigt. Wir müssen uns Stück für Stück von unseren Denkmustern lösen und nicht bei allem in Geschlechtern denken. Und gleichzeitig müssen wir unsere gesellschaftlichen Strukturen so anpassen, dass alle die gleichen Chancen haben.

Wir wünschen Ihnen eine gleichberechtigte Woche!
Ihr Team von GOOS COMMUNICATION

KW 18: Die Inkarnation des Bösen - Plastik

KW 18:  Die Inkarnation des Bösen - Plastik

Sprache ist etwas Wunderbares. Plastik zum Beispiel ist ein negativ konnotierter Begriff. Wer das Wort liest, denkt an Plastiktüten oder Einwegplastikgeschirr. Zwei praktische Dinge. Aber bekannterweise schlecht für unsere Umwelt. Eine andere Bezeichnung für Plastik ist Kunststoff. Ein Wort, das weniger negativ besetzt ist und bei dem wir mehr an das Material denken. Und dieser Werkstoff ist diese Woche der Star unseres Blogbeitrags. Wenn Sie regelmäßig all unsere News-Tipps erhalten wollen, können Sie sich hier für unsere Presseschau GOOSsip kostenlos anmelden.

Read More

KW 17: A4.0 - auf der Autobahn der Digitalisierung

KW 17:  A4.0 - auf der Autobahn der Digitalisierung

Wenn die Digitalisierung eine Autobahn ist, dann fährt Deutschland gerade nicht auf der Überholspur. Wir nehmen Sie mit auf eine Fahrt, die Ihnen zeigt, warum erst wenige Unternehmen digitalisiert sind, woran es hapert und was das für das Gütesiegel „Made in Germany“ bedeutet. Last but not least gibt es noch Tipps, worauf es bei der Digitalisierung wirklich ankommt. Wenn Sie regelmäßig all unsere News-Tipps erhalten wollen, können Sie sich hier für unsere Presseschau GOOSsip kostenlos anmelden.

Read More

KW 16: Zeit für Design in Mailand

KW 16: Zeit für Design in Mailand

Salone del Mobile: Vom 17. bis 22.04.2018 stand ganz Mailand im Zeichen von Tisch, Stuhl und Spüle. Wie jedes Jahr wurde die italienische Metropole für eine Woche zum Mekka der Einrichtungsbranche – in diesem Jahr wieder im Doppelpack mit der EucoCucina. Uns interessiert natürlich vor allem, welche Designtrends in puncto Küche besonders ins Trendauge fielen. Wenn Sie regelmäßig all unsere News-Tipps erhalten wollen, können Sie sich hier für unsere Presseschau GOOSsip kostenlos anmelden.

Read More

KW 15: Erfolgskonzept „Fast Interior“

KW 15: Erfolgskonzept „Fast Interior“

Schneller Lifestyle, noch schnellere Fashion, am schnellsten: Interior. Mode und Einrichtung passen gut zusammen – das haben einige Marken schon länger erkannt. Andere ziehen jetzt nach, um mit dieser Kombination neue Käufer zu erreichen. Zum Beispiel Zara und H&M, die eigene Stores mit Accessoires für das trendbewusste Zuhause eröffnet haben. Eine noch junge Entwicklung, die zum Lifestyle vieler Konsumenten passt. Oder? Wenn Sie regelmäßig all unsere News-Tipps erhalten wollen, können Sie sich hier für unsere Presseschau GOOSsip kostenlos anmelden.

Read More

KW 13/14: Wohnst du noch oder lebst du schon – bei uns auf dem Dach?

KW 13/14: Wohnst du noch oder lebst du schon – bei uns auf dem Dach?

Anfang des Jahres haben wir thematisiert, wie das Einkaufen der Zukunft aussieht. Online und offline gehören zusammen, das wissen auch die Großen wie Ikea. Jetzt zeigt sich, dass das Einkaufen der Zukunft auch mit dem Wohnen der Zukunft zusammenhängt. Denn Aldi, Lidl und auch Ikea planen ihre neuen Filialen inklusive Wohnungen oder Büroräumen auf dem Dach. Wenn Sie regelmäßig all unsere News-Tipps erhalten wollen, können Sie sich hier für unsere Presseschau GOOSsip kostenlos anmelden.

Read More

KW 12: Von Daten und Verantwortung - der Facebook-Datenskandal

KW 12: Von Daten und Verantwortung - der Facebook-Datenskandal

Rechtswidriger Datenmissbrauch, erneuter Skandal, Cambridge Analytica und eine offizielle Entschuldigung von höchster Stelle, vom Facebook-Gründer persönlich: Mark Zuckerberg. Schlechte Nachrichten um das soziale Netzwerk sind in den vergangenen Jahren keine Seltenheit. Nach dem neusten Skandal muss es der medienscheue Chef jetzt selbst richten. Was ist also passiert? Wenn Sie regelmäßig all unsere News-Tipps erhalten wollen, können Sie sich hier für unsere Presseschau GOOSsip kostenlos anmelden.

Read More

KW 11: Wachstumskurs und Zukunftsvisionen

KW 11: Wachstumskurs und Zukunftsvisionen

Wirtschaft und Philosophie. Zwei Themen, die auf den ersten Blick nicht unbedingt so unzertrennbar verbunden sind wie Ernie und Bert, die sich aber doch zusammenbringen lassen und zum Nachdenken anregen. Gerade jetzt, in einer Zeit, in der wir scheinbar alles haben können, in der die Wirtschaft floriert und wir dennoch mit Themen wie der Digitalisierung konfrontiert sind, gilt es sich Gedanken um die Zukunft zu machen. Philosophieren Sie mit uns: Wenn Sie regelmäßig all unsere News-Tipps erhalten wollen, können Sie sich hier für unsere Presseschau GOOSsip kostenlos anmelden.

Read More

KW 10: Generation „Immer online“

KW 10: Generation „Immer online“

Über die berühmte Generation Y, auch Generation Me, Generation Beziehungsunfähig oder Millennials ist schon viel geschrieben worden. Die nachfolgende Generation bezeichnet man als Generation Z, ihr dürfen sich alle verbunden fühlen, die zwischen 1995 und 2010 geboren wurden. Sie ist dafür bekannt, immer online zu sein? Was eigentlich bedeuten müsste, dass sie auch ständig erreichbar sind. Aber wie kommuniziert man als Unternehmen am besten mit der Gen Z? Wenn Sie regelmäßig all unsere News-Tipps erhalten wollen, können Sie sich hier für unsere Presseschau GOOSsip kostenlos anmelden.

Read More

KW 9: „Der Ort, an dem sich das Leben abspielt“

KW 9: „Der Ort, an dem sich das Leben abspielt“

Von der Feuerstelle in der Höhle hin zum extravaganten Prestigeobjekt mit neuestem Design und neuster Technik. Heute geht es um die Küche. Der Ort, an dem sich alles abspielt. Von früh bis spät. Hier geht es nicht nur um banale Nahrungsaufnahme. Hier spielt das Leben – oder? Fragen wir uns gemeinsam: Welche Funktion hat die Küche für mich? Wenn Sie regelmäßig all unsere News-Tipps erhalten wollen, können Sie sich hier für unsere Presseschau GOOSsip kostenlos anmelden.

Read More